Evangelische Kirchenkreise

Münster, Tecklenburg, Steinfurt-Coesfeld-Borken

Play Luther

Am 11. März um 19.30 Uhr findet das Musiktheater „Play Luther“ in der Christuskirche in Greven am Wilhelmplatz statt.

GREVEN - "Unsere Formation" - bestehend aus den Schauspielern und Musikern Till Florian Beyerbach und Lukas Ullrich - bringt Luthers Leben in der Christuskirche auf die Bühne. Besonders spannend ist dabei, dass es nicht nur um alte Geschichte(n) geht: Immer wieder wird der Bogen zum hier und jetzt geschlagen. Was ist vom Reformator eigentlich heute übrig geblieben? Was ist der Ablasshandel unserer Zeit?

"Augenzwinkernd", "abgefahren" - so urteilen Kritiker über eine staubfreie Geschichtsstunde, die sich an Jugendliche ab 14 Jahren und an Erwachsene richtet. Eine Brücke zwischen Geschichte und der heutigen Zeit bauen die Schauspieler nicht zuletzt durch die Musik. Luthers Lieder werden in modernen Stilrichtungen dargeboten, wenn E-Piano und E-Schlagzeug auf 500 Jahre alte Worte treffen. Ragga, Elektropop aber auch Volkslied sind das Ergebnis, das bei flackerndem Licht vor einem modernen Bühnenbild bestaunt werden kann. Auch kritische Untertöne sind in dem Musiktheater zu vernehmen. So wird Luthers Antisemitismus nicht verschwiegen.

Karten für Konfirmanden und Schüler, Theaterliebhaber und Musikfans, Seniorengruppen, Lutherfans und Lutherkritiker gibt es im Ev. Gemeindebüro im Katharina-von-Bora-Haus, Kardinal-von-Galen-Str. 10 in Greven (Öffnungszeiten montags und dienstags 9.30-11.30 h, donnerstags 15-17 h), an der Abendkasse und gegebenenfalls auf dem Postweg.
Die Karten kosten - dank der Unterstützung der Veranstaltung durch Gemeinde, Kirchenkreisstiftung und Kreissparkasse - nur 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Jugendliche.

Zurück