Evangelische Kirchenkreise

Münster, Tecklenburg, Steinfurt-Coesfeld-Borken

Gesichter und Geschichte(n)

Frauen der Reformation - Gesichter und Geschichte(n)

Mit der Wanderausstellung „Frauen der Reformation - Gesichter und Geschichte(n)“ wird die weibliche Seite der Reformation beleuchtet. Lange Zeit in Forschung und kirchlicher Würdigung vernachlässigt, soll den Frauen der Reformationszeit ein Gesicht gegeben werden. Sie haben in der bewegten Zeit des 16. Jahrhunderts ihre eigenen Reformations-Geschichten erlebt. Sie haben im Rahmen ihrer Möglichkeiten selbst Geschichte geschrieben.

Wie waren ihre Lebensbedingungen ? Welchen Einfluss hatte die Reformation auf sie? Und wo können wir Bezüge zur Gegenwart finden ? Diese Fragen werden konkret an der Frauengeschichte in der Region des Münsterlandes: Es waren die Gräfinnen Walburg und Magdalena in Steinfurt und Anna von Tecklenburg, die die Reformation maßgeblich duchsetzten.  Es waren die Frauen in den Stiften Leeden, Borghorst und anderswo, die zeitweise ökumenisch zusammenlebten. Es waren die Frauen aus der Täuferbewegung, die das Freiheitspotential der neuen Gedanken ernst nahmen.

Die Wanderaustellung, die an verschiedenen Orten in den Kirchenkreisen Steinfurt-Coesfeld-Borken, Tecklenburg und Münster zu sehen sein wird, ist offen für verschiedene Zielgruppen. Besuchende können sich informieren, diskutieren und durch begleitende Veranstaltungen des Rahmenprogramms vor Ort tiefer in das Thema einsteigen. 

Auf einen Blick die Ausstellungsorte und Termine entdecken.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Pfarrerin Heike Bergmann
Frauenbeauftragte im Evangelischen Kirchenkreis Steinfurt-Coesfeld-Borken
Telefon 02553-9979797

Pfarrerin Vera Gronemann
Frauenbeauftragte im Evangelischen Kirchenkreis Tecklenburg
Telefon 05404-8999166

Dr. Heike Plaß
Erwachsenenbildung im Evangelischen Kirchenkreis Münster
Telefon 0251-51028510